As I will only consider permanent positions in German-speaking part of Switzerland, the remainder of this page is in German.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Motivation

Ich arbeite seit 1992 als Contractor und war zwischen 1999 und 2010 EU-weit für Projekte verfügbar. Seit 2010 arbeite ich aus familiären Gründen nur noch in meiner Region in der Deutschschweiz. Aufgrund dieser im Vergleich zu früher eingeschränkten Mobilität wird eine Festanstellung interessanter.

Auf dieser Seite habe ich die für mich relevanten Punkte zum Thema Festanstellung festgehalten.


Wunschposition

Interne Senior-Position, mit Schwerpunkt MS SQL Server, z.B. als:
  • MS SQL DBA (Plattform-DBA oder Applikations-DBA)
  • Hybride-Rolle als MS SQL DBA / Systems Engineer (vorzugsweise mit Verantwortung für System Center Suite)
  • MS SQL bzw. Microsoft BI-Architekt
  • MS SQL / MS Access Entwickler
  • MS SQL Entwickler
  • Datenmodellierer
  • Microsoft BI-Administrator / SharePoint Administrator mit Schwerpunkt Business Intelligence
  • Microsoft BI-Entwickler / DWH-Entwickler 
  • Microsoft Reporting Spezialist
  • 2nd / 3rd Level MS SQL Support Engineer
  • MS SQL Performance Tuning Spezialist
  • MS SQL-Team-Lead
  • Technischer Projektmanager für DB- & BI-Projekte

oder eine mittlere Position mit Entwicklungspotential, mit Schwerpunkt .NET und/oder SharePoint


K.O. Kriterien
  • Einstiegssalär zu niedrig (siehe Tabelle unten)
  • Position ohne Entwicklungspotential
  • Arbeitsweg zu lang (länger als 1 Stunde mit ÖV oder 40 Minuten mit Auto)
  • Es wird hohe Reisebereitschaft verlangt
  • Einsatz älterer Produktversionen und gleichzeitig keine Unterstützung für laufende Fortbildung

Mindest-Salär

Unten tabellarisch mein approximatives Wunschsalär in Abhängigkeit von der Höhe des AG-Anteils an den Spar- bzw. Risikobeiträgen (in % des Bruttosalärs) 

Annahmen:
  • 46-jähriger Arbeitnehmer
  • 25 Tage Urlaub
  • PK-Beiträge hälftig zwischen AG und AN (gemäss BVG beträgt der min. Sparbeitrag für mich als 46-jähriger AN 15%)
  • 4% PK-Risikobeiträge, hälftig zwischen AG und AN
  • Lohnfortzahlung bei Krankenheit, Versicherungsleistung 80% des versicherten Lohns, versichert ist der ganze Lohn
  • interne Tätigkeit (bzgl.Consulting lesen Sie bitte weiter unten)
  • Senior-Position (im Fall einer mittleren Position mit Schwerpunkt .Net/SharePoint kann das Salär um CHF -10.000,- weniger sein)

Festanstellung

Hinweis: 
Ich bevorzuge niedrigeres Salär, dafür höhere Sparbeiträge.


Consulting
Im Fall einer Festanstellung möchte ich eher eine interne Tätigkeit haben. Das ist deswegen, weil ich mit einer internen Tätigkeit, im Vergleich zu Consulting, weniger Reisen, flexiblere Arbeitszeiten, weniger Terminstress, lockereren Umgang unter Kollegen, höhere Arbeitsplatzsicherheit sowie langfristig grössere Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten assoziiereEine Consulting-Tätigkeit könnte dennoch in Frage kommen, wenn der Verdienst signifikant höher als bei einer vergleichbaren internen Tätigkeit ist.


Pensionskasse

Falls die PK des Arbeitgebers aktuell eine Unterdeckung aufweist, benötige ich: 
  • eine Defizitgarantie, dass ich im Fall einer Sanierung der PK materiell nicht betroffen sein werde,oder
  • ein höheres Salär zur Kompensation der finanziellen Nachteile durch die Sanierung (tiefere Verzinsung und/oder höhere Risikoprämien)


Fortbildung / Weiterbildung
  • falls die neusten Produktversionen zum Einsatz kommen
    • erfolgt die laufende Fortbildung ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand für den AG (etwa für Kursbesuche) on-the-job 
  • falls ältere Produktversionen zum Einsatz kommen, kann die Fortbildung 
    • ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand für den AG während der Arbeitszeit im Selbststudium erfolgen. 
      Dazu ist allerdings Voraussetzung, dass es während des Jahres auch mal ruhigere Phasen mit geringerem Arbeitsaufkommen gibt.
    • durch AG-finanzierte externe Kurse bzw. durch eigene Fortbildungsprogramme des AG erfolgen.
      Diese Variante eignet sich insbesondere dann, wenn das Arbeitsaufkommen das ganze Jahr über konstant hoch ist und während der Arbeitszeit  nicht ausreichend Zeit fürs Selbststudium überbleibt.
    • in meiner freien Zeit im Selbstudium erfolgen, dann allerdings gegen ein entsprechend höheres Salär.



Interviews


1. Interview (Telefoninterview)
  • via Telefon/Skype/WebEx


2. Interview (vor Ort)

Vor einem vor-Ort Interview brauche ich einige grundlegende Informationen:
  • Arbeitsort
  • Mindestpensum
  • ob und in welchem Ausmass Reisebereitschaft erwünscht ist 
  • ob und in welchem Ausmass Pikett-Dienst erwünscht ist
  • frühest bzw. spätestmöglicher Arbeitsbeginn
  • spätester Termin, an dem die definitive Entscheidung mitgeteilt wird



Für die Beurteilung eines konkreten Stellenangebots brauche ich die folgenden Angaben:
  • Entlohnung
    • Salär
    • Bonus (leistungsabhängig/freiwillig)
    • sonstige Leistungen
  • Allgemeine Anstellungsbedingungen
    • Name der Pensionskasse
    • Höhe des PK-Sparbeitrags
    • AG-Anteil am PK-Sparbeitrag
    • Lohnfortzahlung bei Krankenheit
    • Anzahl der Urlaubstage
    • Arbeitszeitmodell
    • Home-Office?
  • Entwicklungspotential
  • Unterstützung für Fortbildung



Last update on 16.02.2015